Nach oben

DEENNL
26.07.2017

Wirtschaftsminister Lies zu Gast im DMK-Werk Edewecht

Bremen, den 26.07.2017. Wichtiger Gast bei einem der wichtigsten Arbeitgeber in der Weser-Ems-Region: Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Niedersachsen, besuchte heute das Werk Edewecht der DMK GROUP. Der SPD-Minister nahm an einem Werksrundgang teil und informierte sich über die Produktion von Butter und Käse in dem hochmodernen und erfolgreichen Werk.
Die Herstellung von Schnittkäse bei DMK: Qualitätskontrollen erfolgen über die gesamte Herstellungskette.
Empfangen wurde Wirtschaftsminister Lies von Heinz Korte, Aufsichtsratsvorsitzender der DMK GROUP. Korte: „Wir freuen uns über das Interesse und die offenen Gespräche mit dem Minister. Edewecht ist für die DMK GROUP ein sehr wichtiger Standort. Umso mehr begrüßen wir es, dass auch die Politik bestätigt, welche Bedeutung die Milchwirtschaft für die Region hat.“

Minister Lies informierte sich vor Ort über die Produktion von Käse und Butter und zeigte sich von der Zukunftsfähigkeit des Genossenschaftsmodells überzeugt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Chance, Minister Lies die modernen Anlagen zu zeigen. Hier wird u.a. Schnittkäse der Marke MILRAM hergestellt und konfektioniert. "Es ist ein sehr gutes Zeichen, dass sich nach dem Krisenjahr 2016 die Milchpreise wieder deutlich stabilisiert haben. Das ist für Niedersachsen als Milchland und unsere Landwirte besonders wichtig. Die Ernährungswirtschaft ist die zweitgrößte Branche des Landes und deutschlandweit führend in der Produktion hochwertiger Lebensmittel. Die DMK GROUP ist das größte Milch verarbeitende Unternehmen in Deutschland und ein Beleg für ein starkes Genossenschaftsmodell.", so Lies.

Im Verlauf des zweistündigen Besuchs diskutierte der Minister zudem mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Korte und Thomas Stürtz, dem Vorsitzenden der Deutsches Milchkontor eG, über die Entwicklungen am Milchmarkt. „Der aktuelle Ausblick lässt einen positiveren Gesamtmarkt erwarten. Für 2017 sind die Signale der Milchmärkte positiv. Deshalb können wir das Milchgeld im Juli auf 36 Cent erhöhen. Unser Ziel bleibt es, unseren Mitgliedern einen wettbewerbsfähigen Milchpreis zu zahlen“, so Stürtz.

Am Standort Edewecht verarbeiten 604 Mitarbeiter und ab dem 01.08.2017 insgesamt 21 Auszubildende 1.100 Mrd. Kilogramm Milch pro Jahr. Das Produktionsprogramm umfasst Schnittkäse, Molkenkonzentrate, Molkenpulver und Butter. Am Standort befindet sich eine Konfektionierung, die den Käse zu Scheiben und Raspeln verarbeitet.  

Mit 8.600 aktiven Milcherzeugern und genossenschaftlichen Eigentümern sowie rund 7.200 Mitarbeitern verarbeitet die DMK GROUP jährlich 7,3 Milliarden Kilogramm Milch an 25 Standorten. Damit ist die DMK GROUP das größte Milch verarbeitende Unternehmen am deutschen Markt. Mit 5,1 Milliarden Euro Umsatz gehört das Unternehmen auch europaweit zu den bedeutendes Un-ternehmen der Milchwirtschaft.
 
Im gesamten Unternehmen beginnen jährlich rund 80 Auszubildende ihre Ausbildung in 12 verschiedenen Berufen.  Am Standort Edewecht bildet die DMK GROUP unter anderem Milchtechnologen/-innen und Milchwirtschaftliche Laboranten/-innen aus.